braintrain.de / Home

Wie Sie systematischer lesen

In der Schule haben Sie langsam gelesen. Während der Ausbildung kam das überfliegende Lesen hinzu und jetzt liest man mal so und mal so. Aber ein richtiges System steckt nur selten dahinter. Mit System kann es nicht passieren, dass jemand (z.B. der Chef) vorwurfsvoll sagt: "Ich habe es Ihnen hingelegt und dachte, Sie hätten das auch gelesen." Peinlich. Ein Lesesystem hätte hier geholfen:

Das System: 5 Lesegänge

Der 1. Gang: Beim Lesen abschweifen

Die meisten Menschen schweifen während des Lesens ab. Manche Menschen unterbrechen sogar ihre Lektüre, weil ihnen einfällt, dass sie irgend etwas noch Wichtigeres machen wollten. Diese Gedanken entstehen, weil die Menschen zu langsam lesen. Sie nutzen die Möglichkeiten ihres Gehirns bei weitem nicht so aus, wie es sinnvoll wäre. Diese Menschen sollten schneller lesen.

Der 2. Gang: Lesen und genießen

Den Text mit seinen Feinheiten zu erkennen, Wortspielen oder aber auch Gedichte zu lesen, macht Spaß. Auch das genießende Lesen ist ein verstehendes Lesen, geht aber sehr viel langsamer vor sich. Genießend lesen wir hauptsächlich im privaten Bereich. In der Arbeitswelt bleibt uns dafür meist keine Zeit.

Andererseits kann dieser 2. Gang dann die richtige Lesegeschwindigkeit sein, wenn es auf jedes Wort ankommt (wie bei juristischen oder anderen schwierigen Texten oder beim Lernen). Leider lesen die meisten Personen ausschließlich mit dieser Geschwindigkeit -auch Texte, die nicht so bedeutungsvoll sind.

Der 3. Gang: Schneller Lesen und alles verstehen

Das verstehende Lesen geschieht in der Regel ungefähr doppelt so schnell, wie Sie bisher gelesen haben. Dieses schnelle verstehende Lesen kann sich jeder Mensch leicht aneignen. Wenn wir mit dieser schnellen Geschwindigkeit lesen, lesen wir konzentrierter, schweifen weniger ab, verstehen den Text eher und können ihn besser und länger im Gedächtnis behalten. Es ergibt sich eine bestimmte gute und schnelle Geschwindigkeit für das Lesen und Verstehen eines Textes.

4. Gang: Den Text überfliegen

Wer seine Lesegeschwindigkeit weiter steigern will, überflieget den Text. Einige Leute sagen dazu: diagonal oder Querlesen. Möglicherweise wenden Sie diese Technik schon an. Insbesondere beim Überfliegen eines Fachartikels oder der Tageszeitung scheint diese Technik sinnvoll. Tatsächlich überfliegen die meisten Leute die Texte, wissen aber danach nicht, worum es sich handelte. Das ist aber das Ziel des überfliegenden Lesens: die Quintessenz, der wichtigste Satz soll schnell herausgepickt werden. Sie stellen damit in sehr kurzer Zeit fest, wo das Interessante steckt und merken sich nur diesen Satz.

5. Gang: Das Wichtige suchen

Dieser Lesegang ist für Vielbeschäftigte der Wichtigste. Denn die meisten Informationen, kennen Sie schon aus irgend einer anderen Lektüre oder Radio/Fernsehen. Dennoch lesen Sie so langsam, als würden Sie soeben das Neueste erfahren. Statt dessen sollten Sie lieber bestimmte Informationen oder interessante Teile Ihres Textes suchen. Mit noch erheblich erhöhter Geschwindigkeit, als beim überfliegenden Lesen. Denn beim suchenden Lesen wird nur nach bestimmten Stichworten gesucht. Ist ein Stichwort oder ein Gedanke gefunden, wird je nach Bedeutung des Textes weiter entweder überfliegend oder verstehend gelesen. Das werden natürlich die Textteile sein, die besonders wichtig sind und über die Sie schnell Bescheid wissen müssen.

Die Lesegeschwindigkeit ständig variieren

Wenn Sie Ihre Lesegeschwindigkeit ständig an die Bedeutung des Textes anpassen, dann ist das Lesen effektiv. Das ist aber leichter gesagt, als getan.

Denn wie oft erleben wir, dass wir aufgrund mangelnder Konzentration erst nach dem Lesen die Unwichtigkeit des Textes auffällt. Je eher Sie Ihre Lesegeschwindigkeit der Schwierigkeit und der Bedeutsamkeit des Textes anpassen können, desto effektiver lesen und verstehen Sie! Es kommt also auf das Ziel des Lesens an, welche der Techniken Sie verwenden. Das Ziel ist, nicht nur schneller zu lesen, sondern das Textverständnis ebenfalls zu erhöhen.

Die meisten Leute lesen viel zu langsam. Auch Sie können doppelt so schnell lesen wie jetzt - bei gleich gutem Textverständnis.

Diese interessante Steigerung lässt sich auf vielfältigste Art erreichen. Auf dem Weiterbildungsmarkt gibt es Kurse, Audio-Kassetten, PC-Programme und Bücher.




Effizient Lesen in Neuauflage

"Effizient lesen" von Fred N. Bohlen und Gabriele Forster ist in 7. Auflage erschienen.

Die Inhalte der Vorauflage wurden aktualisiert und erweitert.

Bestellen



BrainTrain | Gabriele A. Forster |  Burghaldenstraße 94 | 71384 Weinstadt | Tel.: 07151/ 2 76-50 55 | Mail: info@braintrain.de | Impressum